Im Ziertal, Seon

Zur Projekt-Webseite

Download

Verkaufsdokumentation Im Ziertal

Verkaufsdokumentation Attika- Wohnung  Im Ziertal

In Seon entsteht ein 3-stöckiges Wohngebäude mit einer Attika-Wohnung und neun individuellen und attraktiven Wohneinheiten. Die grosszügigen und hellen Wohnungen punkten mit einem offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Zugang zu einer Loggia, dem Gartensitzplatz oder in der Attikawohnung zur grosszügigen Terrasse. Neben dem energetischen Komfort sorgen die optimal geschnittenen Grundrisse der 2.5-, 3.5- oder 4.5-Zimmerwohnungen für ein gehobenes Wohnerlebnis. Die grosszügige 5.5-Zimmer-Attikawohnung mit wunderbarer Aussicht über die nähere Umgebung und ins Grüne schliesst den Winkelförmigen Baukörper ab.

Seon

Seon liegt 445 m über Meer und bildet mit 5223 Einwohnern, verteilt auf 2500 Haushalte, das grösste Dorf des aargauischen Seetals.

Malerisch erstreckt sich der Wald über die ausgedehnten Hänge der Höhenzüge zwischen dem See- und dem Wynental und prägt das Landschaftsbild der Umgebung. Durch das Dorf verläuft die Hauptstrasse von Lenzburg durch das Seetal nach Luzern. Der sechs Kilometer entfernte Autobahnanschluss Aarau-Ost der A1 ist über die Kantonstrasse via Schafisheim erreichbar. Seon besitzt einen Bahnhof an der Linie der Seetalbahn der SBB. Die geplante zusätzliche Haltestelle Seon Nord wie auch die nächste Bushaltestelle – beide in Gehdistanz erreichbar – werden bis zum Ende der Bauzeit realisiert. Somit wird das Gebiet um das Neubauprojekt «Im Ziertal» mit den öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erschlossen. In Seon gibt es rund 2700 Arbeitsplätze, davon 3 % in der Landwirtschaft, 26 % in der Industrie und 71 % im Dienstleistungsbereich. Die Gemeinde verfügt über fünf Kindergärten und drei Schulhäuser. An der Schule Seon werden sämtliche Stufen der obligatorischen Volksschule unterrichtet.

Der Neubau

Das 3-stöckige Wohngebäude mit Attikageschoss wird als Massivbau mit hinterlüfteter Fassade geplant. Das Wohnhaus wird mit dem Minergie-P Label zertifiziert. Neben dem energetischen Komfort sorgen die optimal geschnittenen Grundrisse der 2.5-, 3.5- oder 4.5-Zimmer-Wohnungen für ein gehobenes Wohnerlebnis. Die grosszügige 5.5-Zimmer-Attikawohnung, mit wunderbarer Aussicht über die nähere Umgebung und ins Grüne, schliesst den winkelförmigen Baukörper ab.

Fassade

Die hochwertige Fassade wird mit einem hinterlüfteten System aus drei sichtbaren Materialien konstruiert. Die Putzträgerplatten der horizontalen Bänder werden mit einem mineralischen Sandsteinputz abgerieben. Die Mineralien im Sandsteinputz funkeln im Sonnenlicht und lassen das Wohnhaus erstrahlen. Die reliefartige vertikale Holzausfachung zwischen den horizontalen Sandsteinbändern und den Fensterzargen aus Metall, erzeugt eine Tiefenwirkung der Fassadenteile. Holzlamellen in unterschiedlichen Breiten und Tiefen führen zu einer strukturierten und spannenden Fassadenansicht.

Garten

Der organisch gestaltete Gartenbereich lädt in der südlichen Ecke unter dem Platanendach zum Verweilen ein. Egal ob ein Treffen mit den Nachbarn oder für Kinder zum Austoben an den Spielgeräten. Den Erdgeschosswohnungen werden jeweils grosszügige Bereiche zur Sondernutzung zugeteilt.

Materialisierung

Im Gebäudeinneren setzt sich die sorgfältige Ausformulierung von Details fort. Das Treppenhaus und der Korridor sind zum Teil in Sichtbeton gehalten. Der Bodenbelag besteht aus dunklen, hochwertigen Feinsteinzeugplatten, welche den entsprechende Kontrast bilden. Die Eingangstüren zu den Wohnungen werden in Eichenholz furniert, was im Entrée der Wohnungen fortgeführt wird. Die Einbauschränke der Garderoben sowie die Abschlussfront zum Reduit sind jeweils in Eiche furniert, was beim Betreten der Wohnung zu einem behaglichen Wohngefühl führt.

Grundrisse

Die Wohnungen haben offene Wohn-, Ess- und Kochbereiche mit Zugang zu einem Balkon, dem Gartensitzplatz oder im Fall der Attikawohnung zur grosszügigen Terrasse. Die Bewohner haben somit eine grossartige rundum Aus- und Weitsicht ins Ziertal. Die verschiedenen Wohnungsgrundrisse und Wohnungsgrössen sind flexibel auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse ausgerichtet. Nach Bedarf kann ein Home Office-Bereich ergänzt werden – bei der Attikawohnung sogar mit einem separaten Zugang über das Treppenhaus.